Verbraucherschutzinformation
Produktbezeichnung Tagesgeld Plus
Produktart Tagesgeld
Anbieter/Emittent Raiffeisenbank im Hochtaunus eG
Produktbeschreibung Das Tagesgeld Plus ist eine täglich verfügbare Geldanlage mit einer variablen Verzinsung, bei der die Bank den Zinssatz jederzeit erhöhen oder senken kann. Einzahlungen und Auszahlungen auf ein angegebenes Referenzkonto (Girokonto) sind jederzeit möglich.
Risiken

Kursrisiko
Kein Risiko

Emittentenrisiko
Die BVR Institutssicherung GmbH gewährleistet die Entschädigung der Einleger nach Maßgabe der gesetzlichen Vorgaben im Falle der Insolvenz eines Mitgliedsinstitutes. Die betreffende Deckungssumme beträgt EU-weit einheitlich grundsätzlich maximal 100.000 Euro pro Kunde je Kreditinstitut. Das heißt, bei der Ermittlung dieser Summe werden alle Einlagen eines Kunden, die beim selben Kreditinstitut gehalten werden, addiert. Hält ein Einleger zum Beispiel 80.000 Euro auf einem Sparkonto und 30.000 Euro auf einem Girokonto, werden ihm insgesamt lediglich 100.000 Euro erstattet. Über diese gesetzliche Einlagensicherung hinaus sind die Einlagen durch die Sicherungseinrichtung des BVR geschützt.

Fremdwährungsrisiko
Kein Risiko

Rendite

Der garantierte Festzins für Ihr erstes Tagesgeld Plus beträgt in den ersten 4 Monaten ab Kontoeröffnung:

1,5 % p.a. bis 100.000 Euro
0,5 % p.a. über 100.000 Euro bis 1 Mio. Euro

Danach gilt der jeweils gültige variable Zins, aktuell:

0,5 % p.a. bis 1 Mio. Euro

Die Zinsen werden jeweils am 31.12. gutgeschrieben.

Konditionen Stand: 7.11.2022

Kosten Das Tagesgeld Plus ist kostenfrei.
Verfügbarkeit Über das Guthaben kann täglich und ohne Kündigungsfrist verfügt werden.
Besteuerung

Die Zinserträge unterliegen der Kapitalertragsteuer (Abgeltungsteuer) sowie dem Solidaritätszuschlag und ggf. der Kirchensteuer.

Mit einem Freistellungsauftrag bleiben Ihre Kapitalerträge maximal bis zur Höhe des Sparerpauschbetrags steuerfrei. Dieser beträgt 801 Euro bei Ledigen und 1.602 Euro bei gemeinsam veranlagten Eheleuten oder eingetragenen Lebenspartnern. Sparer mit geringeren Sparguthaben werden damit vor einer übermäßigen Besteuerung bewahrt.

Wichtig: Wenn keine Kapitalertragssteuer anfällt – zum Beispiel bei ausreichendem Freistellungsauftrag oder Vorliegen einer NV-Bescheinigung – fällt auch keine Kirchensteuer an.

Zur Klärung steuerlicher Fragen empfehlen wir die Beratung durch einen Steuerberater.

Sonstiges Es kann maximal ein Tagesgeld Plus pro Privatpersonen mit Wohnsitz in Deutschland ab dem 18. Lebensjahr eröffnet werden. Der garantierte Festzins gilt nur für das erste Tagesgeld Plus für einen Zeitraum von 4 Monaten ab dem Datum der Kontoeröffnung.