Mitgliederveranstaltung 2015

Bildergalerie und Informationen

Nicolai Friedrich zu Gast bei der Raiffeisenbank Oberursel eG

16.06.2015

Nicolai Friedrich zeigte die Möglichkeiten des Unmöglichen zur Mitgliederveranstaltung der Raiffeisenbank Oberursel eG.

Gedanken kann er lesen, aber übersinnliche Fähigkeiten besitzt er nicht. Der Magier hat an diesem Abend keinen Zweifel daran gelassen, dass seine Kunststücke auf Tricks beruhen.

Nach einer kurzen Rede unseres Vorstandsvorsitzenden Achim Brunner in der er den Mitgliedern die sehr guten, fast magischen Zahlen vorstellte ging es zügig mit dem Mentalmagier Nicola.i Friedrich weiter.

Der Magier bat das Publikum um ein Foto, es gingen mehrere Hände in die Höhe. Nach Zufall wählte Nicolai eine Frau aus, Sie kommt auf die Bühne und steckt das Foto in einen Umschlag. Intensiv solle sie an die Person auf dem Foto denken, weist er die Zuschauerin an. Und tatsächlich kann Nicolai ihre Gedanken lesen. Auf dem Bild seien zwei Personen, eine ältere männliche Person und eine jüngere weibliche Person, er beschrieb sogar, welche Kleidung der Mann auf dem Bild trug. „Stimmt“ sagte die Frau.
Danach sollte die Frau das Foto in einen von sieben Umschlägen stecken, diese so mischen dass sie selbst nicht mehr weiß in welchem das Bild steckt. Eine Dame aus dem Publikum verteilt die Umschläge auf Bitte Friedrichs an sieben Zuschauer im Parkett. Einen nach dem anderen ruft der Zauberer auf, er konzentriert sich kurz - und lässt ihn das Kuvert zerreißen. Am Ende, als nur noch drei Umschläge übrig sind, soll die Frau, die das Foto zur Verfügung gestellt hat, wählen. welchen Umschlag sie zerreißen lässt? Sie zögert, denn es geht schließlich um ein Bild das Ihr sehr wichtig ist. Schließlich deutet sie auf eine Person, Ratsch. Ist ihr kostbares Erinnerungsfoto damit vernichtet? Natürlich nicht. Der Zuschauer mit dem siebten Kuvert öffnet den Umschlag mit dem Foto.

Danach wurde eine Frau durch Zufall ausgewählt, die auf die Bühne kommen sollte und einen Mann mitbringen sollte. Sie ging mit Ihrem Ehepartner auf die Bühne und nach ein paar Zauberkunststücken bat er Die Dame ihre Augen zu schließen und stellte eine telepathische Verbindung zwischen dem Ehepaar her. Nun berührte er den Mann mit einer Feder und fragte die Dame wo sie eine Berührung spürte, Sie gab exakt die Stelle an die der Magier bei Ihrem Mann berührt wurde. Man zweifelt an seinem Verstand, wenn man sieht wie Nicolai telepathische Verbindungen herstellt.

Zum Schluss verblüffte er die Zuschauer, als er sich von drei Frauen jeweils einen Ring geben ließ, die Ringe wurden zu einer Kette also ein Ring mit dem Anderen verbunden. Alle Damen erkannten Ihre Ringe als ihre eigenen wieder. Dann bat er die Damen auf die Bühne um die Ringe zurück zu bekommen. Er hatte den ersten Ring auf einem Stab und ließ jeweils einen Ring in die Hand der Frauen fallen.

Also passen Sie bitte auf was Sie denken, denn selbst Ihre geheimsten Wünsche und Gedanken sind vor Nicolai Friedrich nicht sicher.