Top-Themen für Unternehmer

Arbeitsklima: Zufrieden im Job (3)

Widerspruch nicht erwünscht

In vielen Firmen sind Widerspruch und abweichende Sichtweisen nicht erwünscht. Dies kann schnell zum Streit führen. Auslöser sind in 46 Prozent der Fälle unklare Anweisungen durch den Vorgesetzten. 43 Prozent der Konflikte werden durch Diskussionen über Arbeitszeiten ausgelöst. Gerade junge Arbeitnehmer äußern ihre Meinung häufig offen und präsentieren sich selbstbewusst. Ist keine klare Streitkultur etabliert, können alltägliche Diskussionen hier schnell eskalieren und dem Klima schaden. Ohne konstruktive Auseinandersetzung mit dieser Thematik sind die Mitarbeiter erfahrungsgemäß dann schneller bereit die Firma zu wechseln.

Rivalität am Arbeitsplatz

Eine positive Konfliktstruktur trägt zur Balance bei, um den internen Wettbewerb nicht zu unsportlicher Rivalität eskalieren zu lassen. Eine Studie des Online-Karriereportals Monster.de kam zu dem Ergebnis, dass 27 Prozent aller Deutschen schon einmal die Arbeitsstelle wegen zu intensiver Rivalitäten gewechselt haben. "Dabei ist (gesunder) Wettbewerb nicht zwingend etwas Schlechtes und kann uns zuweilen sogar zu Bestleistungen anspornen – aber nur, wenn uns nicht Ärger mit sehr wetteifernden Kollegen oder auch Neiddebatten ablenken. Ausgewogenheit und Gelassenheit sind die Schlüssel zum Erfolg", so heißt es in der Studie. Offene Kommunikation stärkt den Teamgeist und sollte vor allem von den Führungskräften unterstützt werden. 

Das Mitarbeitergespräch

Um ein gutes Verhältnis zwischen Arbeitnehmer und Arbeitgeber zu gewährleisten, werden häufig regelmäßige Mitarbeitergespräche geführt. Diese sind heute besonders auf mittlerer Ebene üblich. Trotz der vorgegebenen Natur dieses Gesprächs ist es für beide Seiten wünschenswert, den Termin nicht als Pflichtprogramm abzuhandeln. Im Idealfall nutzt man das Gespräch, um ehrliches Feedback auszutauschen, Ziele zu definieren und Entwicklungsmöglichkeiten konkret anzusprechen. Unabdingbar ist dabei der Realismus bei Arbeitnehmer und Arbeitgeber. Sollten sich Dinge nicht explizit den Erwartungen entsprechend umsetzen lassen, können im Mitarbeitergespräch Alternativlösungen gefunden werden. Dieser Austausch schafft Vertrauen und steigert die Arbeitsmotivation.

Redaktionell verantwortlich: mittelstanddirekt